Loading... (0%)

Zu Halloween darf man sich weiterhin verkleiden

06 Oktober 2017
Leichtes Format

Seit 1. Oktober gibt es in Österreich das Verhüllungs-Verbot. Seitdem ist es verboten, das Gesicht zu verstecken. Viele nennen das Gesetz „Burka-Verbot“, weil es auch muslimische Frauen betrifft. Es verbietet Menschen aber auch, sich wie ein Clown zu schminken oder Masken aufzusetzen. Das darf man nur, wenn es gesundheitliche Gründe oder einen bestimmten Anlass wie etwa den Fasching gibt. Jetzt haben viele Menschen Angst, dass sie sich zu Halloween nicht verkleiden dürfen. Halloween wird in Österreich nämlich nicht so sehr gefeiert wie der Fasching. Das Innenministerium sagt aber, dass man sich trotzdem verkleiden darf.

Erklärung: Halloween

Halloween wird in der Nacht von 31. Oktober auf 1. November gefeiert. Dabei verkleiden sich Kinder und Jugendliche als Grusel-Gestalten und ziehen von Haus zu Haus, um Süßigkeiten zu bekommen. Dieser Brauch wurde vor allem in den USA bekannt. Halloween stammt aber ursprünglich aus dem Land Irland.

Erklärung: Burka

Die Burka ist ein Umhang, der den ganzen Körper und das Gesicht verhüllt. Streng gläubige muslimische Frauen aus Ländern wie Afghanistan oder Pakistan tragen einen solchen Umhang. Weil der Umhang alles verhüllt, kann man das Gesicht nicht erkennen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone