Loading... (0%)

Viele Kinder haben psychische Probleme

20 Oktober 2018
Leichtes Format

Viele Kinder leiden an psychischen Erkrankungen. Einige Eltern können sich aber leider keine Therapie für ihre Kinder leisten.

Viele Kinder leiden an Erkrankungen
wie Depressionen oder Essstörungen.
Einige Eltern können sich aber keine Therapie
für ihre Kinder leisten.

Viele Kinder haben an Kopf- Bauch – oder sogar Knieschmerzen,
ohne körperlich krank zu sein.
Körperliche Schmerzen können auch davon kommen,
dass es einem psychisch nicht gut geht.
Viele sind in ihrem Verhalten
zu anderen Menschen gestört
und können schlimme Erlebnisse
nicht alleine verarbeiten.
Tagsüber sind diese Kinder oft gereizt
und am Abend können sie nicht einschlafen.

Viele Kinder in Österreich
hatten schon einmal ernsthafte psychische Probleme.
Das steht in einem Bericht über Kinder
und Jugendliche in Österreich.
Gründe dafür sind Armut, Krankheit oder Eltern,
die sich nicht richtig um ihre Kinder kümmern können.
Kinder können auch krank werden,
wenn sie zu viel soziale Medien
wie zum Beispiel Facebook nutzen.

Sehr viele Kinder wünschen sich eine Therapie.
Manche Kinder erhalten aber keine.
Ein Arzt meint, dass bei Kindern oft
eine psychische Krankheit festgestellt wird.
Die dringend benötigte Therapie können sich
ihre Eltern aber nicht leisten.

Das macht den Arzt traurig.
Er findet, die Politiker sollten
sich mehr für psychisch kranke Kinder einsetzen.
Jedes Kind, das nicht ausreichend behandelt wird,
kostet später viel mehr Geld als eine rechtzeitige Therapie.
Außerdem gibt es genug ausgebildete klinische Psychologinnen
und Psychologen im Land, die den Betroffenen helfen könnten.
Der Arzt meint, dass Kinder ein Recht auf
ein gesundes Aufwachsen haben.

Aus: kurier.at/einfache-sprache

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone