Loading... (0%)

Tirol stimmte gegen eine Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2026

17 Oktober 2017
Leichtes Format

Am Sonntag hat es im Bundesland Tirol eine Volksbefragung gegeben. Die Tiroler wurden dabei gefragt, ob sie die Olympischen Winterspiele im Jahr 2026 in Tirol haben wollen. Mehr als die Hälfte von den Tirolern war dagegen. Karl Stoss ist der Präsident von dem Österreichischen Olympischen Komitee. Er sagte: „Es war ein großer Schock“. Stoss ist besonders von Innsbruck und Kitzbühel enttäuscht. In den beiden Orten waren besonders viele Menschen gegen die Olympischen Winterspiele.

Erklärung: Olympische Winterspiele

Die Olympischen Winterspiele sind die wichtigsten Wettkämpfe für Wintersportler aus aller Welt. Nur die besten Sportler dürfen bei den Olympischen Winterspielen ihr Land vertreten. Die Olympischen Winterspiele finden alle 4 Jahre statt. Das Österreichische Olympische Komitee kümmert sich um alles, was in Österreich mit den Olympischen Spielen zu tun hat.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone