Loading... (0%)

So können Menschen mit Lähmung wieder gehen

04 September 2018
Leichtes Format

Die Organisation „tech2people“ bietet im Oktober 2018 in der Messe Wien ein
Probetraining mit sogenannten „Exoskeletten“ an. Damit sollen Menschen mit
Lähmungen wieder gehen können.

Die Organisation tech2people hat einen Anzug entwickelt,
der es Menschen mit Lähmungen ermöglicht, wieder selbständig zu gehen.

Lähmung bedeutet, dass man bestimmte Körperteile nicht mehr bewegen kann.
Der neue Anzug heißt Exoskelett und wird über der Kleidung getragen.
Die elektrischen Motoren des Geräts bewegen die Beine automatisch.

Gregor Demblin ist selbst gelähmt.
Er hat die Organisation tech2people gegründet.
Im Jahr 2017 konnte er das Exoskelett ausprobieren.
Gregor Demblin berichtete von seinen guten Erfahrungen mit dem Anzug:
„Als ich das Exoskelett 2017 zum ersten Mal ausprobiert habe,
hat es mein Leben verändert. Ich konnte zum ersten Mal nach 20
Jahren wieder gehen. Das Gefühl ist unbeschreiblich.“

Zurzeit gibt es in Österreich noch keine Exoskelette.
Dies soll sich aber schon bald ändern.
In Oktober 2018 soll es ein Probetraining mit dem Exoskelett
in der Messe Wien geben.
Das Training soll von erfahrenen Fachleuten geleitet werden.
Vor dem Training sind einige Untersuchungen notwendig.

Das Exoskelett soll die Muskulatur wieder stärken.
Außerdem soll es die Funktionen der inneren Organe
sowie den Blut-Kreislauf verbessern.
Gregor Demblin will vielen Menschen in Österreich
mithilfe vom Exoskelett wieder zum selbständigen Gehen verhelfen.

Anmeldung sind ab Anfang September möglich, unter www.tech2people.at

Aus: kurier.at/einfache-sprache

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone