Loading... (0%)

Ohrenschmaus 2013

04 April 2014
Leichtes Format

Am 2.12.2013 war das Redaktionsteam von Jugend am Werk im Auftrag der Zeitung Express bei der Preisverleihung von „Ohrenschmaus 2013“ im Museums Quartier. Es wurden die Ehren- und Siegertexte – sehr gut und laut – vorgelesen. Die Geschichten die dort eingesendet wurden, waren alle sehr schön und auch lustig. Es wurde auch dort in Gebärdensprache übersetzt. Die Texte waren berührend und regten sehr zum Denken an.

Es wurde jeder Gewinner auf die Bühne gebeten, dann bekam dieser eine Laudatio (lobende Rede). Nach der Lesung seines Textes kam es zur Urkunden- und Preisgeld-Übergabe und es gab eine Tafel Schokolade. Einer der glücklichen Gewinner – der vom Sonderpreis – durfte mit seinem Text und mit seinem Foto auf die Verpackung der Schokoladentafel gedruckt werden.

Es war aber auch eine Gedenkfeier für zwei verstorbene Schriftstellerinnen, die in früheren Jahren bei Ohrenschmaus erfolgreich mitgemacht haben.

Zwischendurch gab es ein Unterhaltungsprogramm einer Tanz Gruppe, der danceability.

Wir führten auch ein Interview mit Dr. Franz-Joseph Huainigg, dem Erfinder des Bewerbes, das sehr spannend war.

 

Wie lange gibt es diese Veranstaltung?

Huainigg: Seit 7 Jahren

Was finden Sie an dieser Veranstaltung so besonders?

Huainigg: Die Literatinnen und Literaten, die Schriftsteller und die besonderen Texte aber auch der besondere Blick auf diese Welt.

Was wünschen Sie sich für diese Veranstaltung?

Huainigg: Dass Literaten und Literatinnen entdeckt werden und auch bei andern Wettbewerben gewinnen.

Wir danken für dieses Interview!

Unser Fazit: Dieser Abend war sehr schön. Die Texte waren wirklich sehr berührend.

Es war schön, dabei gewesen zu ein und davon berichten zu können.

Redakteurinnen: Julia Jirak, Sabine Bily

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone