Loading... (0%)

Österreich: Zu wenig Personal im Pflegebereich

30 Oktober 2017
Leichtes Format

In Österreich gibt es bereits jetzt zu wenig Mitarbeiter
in Altersheimen und Pflegeheimen.
Weil die Menschen immer länger leben, werden
im Pflegebereich dringend Mitarbeiter gesucht.

Es gibt in manchen Gebieten in Österreich
zu wenig Mitarbeiter im Pflegebereich.
Vor allem Altersheime und Pflegeheime
sind davon betroffen.
Der Leiter vom Innsbrucker Pflegeheim
„Haus Sankt Josef“, Christian Juranek,
will darum etwas ändern.
Christian Juranek sagte:
„Ich bin seit 1998 im Pflegebereich tätig,
aber einen solchen Mangel an
Pflegepersonal wie derzeit,
habe ich noch nie erlebt“.

Er will das „Haus Sankt Josef“ Schritt für Schritt
von einem Pflegeheim in ein Wohnheim umgestalten.
Es sollen also hauptsächlich ältere Menschen
mit weniger Pflegebedarf aufgenommen werden.
Dann werden auch nicht so viele Mitarbeiter gebraucht.
Außerdem will er, dass Schüler aus dem Pflegebereich
im Heim mitarbeiten.
So werden die Schüler im Pflegebereich ausgebildet.
In Wien gibt es zurzeit noch genug Mitarbeiter
in Altersheimen und Pflegeheimen.

Die Menschen leben aber immer länger,
deswegen gibt es immer mehr ältere Menschen.
Daher wird in den nächsten Jahren
immer mehr Pflegepersonal gebraucht.
Aber immer weniger Menschen haben Interesse daran,
im Pflegebereich zu arbeiten.
Experten meinen, es gibt in Zukunft auch zu wenig Ärzte,
weil bis 2020 wird jeder 3. Arzt über 65 Jahre alt sein
und es werden zu wenig neue Ärzte ausgebildet.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone