Loading... (0%)

Kino für Alle

24 November 2017
Leichtes Format

Für Kinder mit Autismus gibt es jetzt eine tolle Möglichkeit, Filme im Kino zu sehen.
Im Filmcasino wird auf Kinder mit Autismus Rücksicht genommen.

Am 18. November fand im Filmcasino eine
inklusive Kinovorstellung statt.
Die inklusiven Kino-Vorstellungen sind für
Menschen mit und ohne Autismus gedacht.
Autismus ist eine Entwicklungsstörung,
bei der betroffene Menschen häufig Probleme haben,
mit anderen Menschen umzugehen.

Im Filmcasino in der Margarethenstraße 78
gab es am 18. November den Film Bambi zu sehen.
Während dem Film wurde darauf geachtet,
dass es im Kino nicht zu dunkel ist
und der Ton auch nicht zu laut ist.
Damit möchte man sichergehen,
dass sich Kinder mit Autismus nicht erschrecken
oder im Dunkeln unwohl fühlen.
Das Filmcasino bietet regelmäßig das „Kino für alle“ an.
Es werden vor allem Kinderfilme gezeigt,
Erwachsene Zuseher sind aber auch willkommen.

Die Idee zum inklusiven Kino hatte Frau Tova Marr.
Frau Marr kommt aus Kanada.
In Kanada gibt es immer mehr Kinos,
die Rücksicht auf Menschen mit Autismus nehmen.
Frau Marr arbeitet bei „Autism in Vienna: Beacon Beach Haus“.
Das ist ein Verein für Eltern von Kindern mit Autismus.
Frau Marr hat selbst einen Sohn, der Autismus hat.
Sie hat vor einem Jahr das Kino gemietet.
Damals kamen ungefähr 30 Menschen ins Kino.
Seitdem kommen immer mehr Menschen mit
und ohne Autismus ins Filmcasino.

Die Adresse vom Filmcasino ist die Margarethenstraße 78
im 5. Bezirk von Wien.
Der nächste Termin ist am Samstag,
13. Jänner 2018 um 14 Uhr.
Nähere Informationen zum „Kino für alle“
gibt es unter dem Link: www.filmcasino.at

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone