Loading... (0%)

Große Schwierigkei­ten in Jerusalem

14 Dezember 2017
Leichtes Format

In Israel gibt es gerade sehr viel Streit um die Stadt Jerusalem.
Es gab Demonstrationen mit Verletzten und Toten.
Die Stadt ist für Juden und Muslime heilig.

In Israel in der Stadt Jerusalem leben Menschen
mit unterschiedlichen Religionen.
Das sind die Juden, die Muslime und die Christen.
Für jede dieser 3 Religionen ist Jerusalem heilig.
Jerusalem gilt auch als Hauptstadt von Israel.
Aber wegen der vielen politischen
und religiösen Probleme ist Jerusalem nie von anderen Ländern
als Hauptstadt von Israel anerkannt worden.
Deswegen haben die Länder ihre Botschaften in Tel-Aviv.
Eine Botschaft ist eine Vertretung von einem Staat,
in einem anderen Land.

Der Präsident von den USA, Donald Trump,
hat aber bekannt gegeben, dass er Jerusalem
als Hauptstadt anerkennen wird.
Zusätzlich wird die amerikanische Botschaft
von Tel-Aviv nach Jerusalem verlegt.
Mit dieser Entscheidung hat Trump dafür gesorgt,
dass sich Juden und Palästinenser
wieder um die Stadt Jerusalem streiten.
In Jerusalem gab es bei Demonstrationen inzwischen
2 tote Menschen und 250 Verletzte.

Erklärung: Demonstration

Eine Demonstration ist, wenn sich Menschen versammeln,
um zu zeigen, dass sie gegen etwas sind.
Die israelische Regierung möchte, dass Jerusalem
eine Hauptstadt für alle dort lebenden Menschen ist.
Aber der muslimische Teil in Jerusalem will das verhindern
und eine zweigeteilte Hauptstadt haben.

Der türkische Präsident Erdogan hat sich mit
Vertretern aus muslimischen Ländern getroffen.
Erdogan und viele Muslime sind mit der Entscheidung
von Trump unzufrieden und wütend.
Deswegen haben sie beschlossen, Ost-Jerusalem als
Hauptstadt von den dort lebenden Muslimen anzuerkennen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone