Loading... (0%)

Die ÖVP gewann die Landtagswahl in Niederösterreich

30 Januar 2018
Leichtes Format

Die ÖVP gewann die Landtagswahl in Niederösterreich

St. Pölten – Im Bundesland Niederösterreich ist am Sonntag ein neuer Landtag gewählt worden. Die Partei ÖVP hat diese Wahl wieder ganz deutlich gewonnen: Sie bekam rund die Hälfte aller Stimmen. Im Landtag hat die ÖVP die meisten Abgeordneten, mehr als die Hälfte. Das bedeutet, die ÖVP kann allein Gesetze beschließen. Chefin der ÖVP ist Johanna Mikl-Leitner. Sie war schon vor der Wahl die Regierungs-Chefin von Niederösterreich und wird es bleiben. Auf Platz zwei kam die Partei SPÖ, Dritter wurde die Partei FPÖ.

Erklärung: Landtag

Für die Politik in ganz Österreich ist der Nationalrat im Parlament verantwortlich. Auch in den Bundesländern gibt es Parlamente. Diese nennt man Landtage. Die Politiker in den Landtagen nennt man Landtags-Abgeordnete. Die Abgeordneten beraten und beschließen im Landtag viele Gesetze, die nur für das eigene Bundesland gelten. Sie halten dort auch politische Reden. Die großen Parteien in Österreich haben in jedem Bundesland eine eigene Landes-Partei, die bei den Landtags-Wahlen mitmacht.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone