Loading... (0%)

Auf einer Modenschau in Indien zeigten misshandelte Frauen Mode

05 Dezember 2017
Leichtes Format

In der Stadt New Dehli, in Indien, zeigten Fauen mit ihren enstellten Gesichtern Mode.
Ihre Gesichter wurden durch giftige Flüssigkeiten verletzt.

Viele Frauen in Indien werden oft
Opfer von Angriffen mit giftigen Flüssigkeiten.
Meistens sind es die Ehemänner oder die Verwandten,
die den Frauen eine giftige Flüssigkeit in das Gesicht schütten.

Am 25.11. sind 9 Frauen bei einer Modenschau aufgetreten.
Das Gesicht von jeder Frau,
wurde mit einer giftigen Flüssigkeit verletzt.
Keine der Frauen hat ihr Gesicht bei der Modeschau verdeckt.
Sie zeigten die Mode von indischen Modemachern.

Das Model Meena Khatoon sagte,
sie war sehr nervös.
Mit ihrem Auftritt wollte sie aber
eine wichtige Nachricht den Menschen überbringen.
Meena Khatoon hat einen kleinen Sohn.
Ihr ehmaliger Ehemann,
hat ihr eine giftige Flüssigkeit hinauf geschüttet.
Wenn sie auf der Straße gegangen ist,
haben die Menschen immer weggeschaut.
Trotzdem müsse sie ihr Leben und das von
ihrem Sohn wieder in den Griff bekommen.
Sie hat jetzt ein Geschäft für Handy-Reparaturen.

Khatoon wurde von der Organisation
„Macht Liebe, keine Narben“ unterstützt.
Die Organisation hat auch die Modenschau möglich gemacht.
Diese Organisation hilft Menschen
die mit giftigen Flüssigkeiten verletzt wurden.
Sie hilft das Leben wieder in den Griff zu kriegen.
Die Modenschau gibt den verletzten Frauen
die Möglichkeit wieder ihr Selbstvertrauen zu bekommen.
Die Leiterin der Organisation „Macht Liebe, keine Narben“ sagte,
dass jedes Jahr über 100 Frauen
mit giftigen Flüssigkeiten verletzt werden.
Weil aber nicht alle Frauen die Veletzung melden,
gibt es wahrscheinlich noch mehr betroffene Frauen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone